BRTHR – One more night (Song) | Interview

Interview mit BRTHR | Mit dem wunderschönen „One more night“ startet das Stuttgarter Indie-Folk-Duo BRTHR in sein zweites Album „A different kind of light“. Im Interview erzählt die Band, wie es zu dem flotten Stück gekommen ist und wieso gerade der Track die Platte eröffnet.

Wie ist „One more night“ ganz zu Beginn entstanden?

„One More Night“ war tatsächlich der erste Song, den wir nach den Sessions zum ersten Album geschrieben haben. Er entstand wie die meisten Songs erstmal in einer Duo-Version. Wir hatten allerdings zur selben Zeit unsere ersten Konzerte mit ganzer Band und haben schon gemerkt, dass der Song so auch sehr viel Spaß macht.

Eine kleine Anekdote zu den Aufnahme-Sessions?

„One More Night“ war das Erste, was wir für „A Different Kind Of Light“ aufgenommen haben. Wir alle kannten den Song schon, das Arrangement stand und war so eine gute Wahl, um reinzukommen.

Was ist euer persönlicher Lieblingsmoment?

Das Fill-In zum Song, „ba-dum-dum-dap“ allein gefällt uns schon sehr gut. Da hört man auch gleich, was für einen coolen Snare-Sound unser Schlagzeuger Johann und unser Produzent Max hinbekommen haben. Und das Gitarrensolo ist natürlich ganz groß!

Worum geht’s in den Lyrics?

Einer Trennung wird mit einer Mischung aus Akzeptanz und Resignation begegnet. Glaub ich.

Was ist eure liebste Zeile aus dem Song?

„A slight hint of grey that sparkles in the sun
I stand and watch it dancing
only dust from other lives“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BRTHR (@brthrmusik) am

Wieso habt ihr euch dazu entschieden, euer Album mit „One more night“ zu eröffnen?

Wir haben recht viel rum probiert, aber das war eigentlich schnell klar. Cooles Snare-Fill, catchy Refrain, und haben wir das Gitarrensolo schon erwähnt?

An welcher Stelle spielt ihr das Stück auf der Bühne?

Das variiert, je nachdem wie lang wir spielen und in was für einem Rahmen. Tendenziell aber auch eher weiter vorne im Set.

Zu welchem Zeitpunkt sollte ich den Song auflegen?

Wie immer bei uns: im Auto!

that new music blog sagt:

Ein sehr schönes Musikstück, welches angenehm Richtung Seele fließt und den folgenden Songs des Albums bestens den Weg ebnet. Und hat eigentlich schon jemand das starke Gitarrensolo erwähnt?

Hört euch hier durch die gesamte zweite Scheibe von BRTHR.

 

Auf der Bühne treten die Jungs (wie auch auf dem Album) als volle Band auf und verzaubern euch an diesen Orten und Daten:

24.10.2018 | Hamburg | Nochtwache
25.10.2018 | Düsseldorf | Bar Konvex
26.10.2018 | Oberhausen | AKA 103
27.10.2018 | Dresden | Blue Note
28.10.2018 | Berlin | Monarch
30.10.2018 | Leipzig | Pistrada
31.10.2018 | Nürnberg | MUZ Club
01.11.2018 | Aachen | Raststätte
02.11.2018 | Köln | Die Wohngemeinschaft
03.11.2018 | Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

Schreibe einen Kommentar