Schlagwort: musician

INTRODUCING

Tom Gatza (Musician) | Interview

Interview mit Tom Gatza | Die Neo-Klassik blüht in Deutschland weiter auf. Hinter Pionieren wie Nils Frahm, Martin Kohlstedt und Lambert kommen nun vielversprechende Newcomer wie Tom Gatza nach. Der Hamburger veröffentlich gerade seine erste EP „Melo“, auf der zerbrechliche Piano-Spuren von wildem Jazz-Drumming ergänzt werden. Im Interview stellt sich Tom Gatza selbst vor.

SHORTCUT

Flavien Berger (Artist) | Portrait + Interview

Porträt und Interview zu/mit Flavien Berger | Kino trifft Musik bei Flavien Berger, der cineastische Soundtracks mit smoothem Elektro-Chanson verbindet. Mit „Contre-temps“ veröffentlicht der Franzose sein zweites Album, welches wieder zahlreiche Sound-Sphären bereist. Im Interview verrät Favien u.a., wie er sich einen Film zu „Contre-temps“ vorstellen würde.

COLLECTION, NEW RECORDS

Martin Baltser – The wasteland incident (LP) | Review

Review „The wasteland incident“ von Martin Baltser | Der Herbst hat noch nicht richtig begonnen, die letzten Fühler des Sommers strecken sich aus. Doch auch die goldenen Momente dieser Zeit vorauszuahnen, kann schon glücklich machen. Wie schön also eine Platte wie „The wasteland incident“ – das Debüt von Martin Baltser – auflegen zu können. Eine Portion Musik, die den Übergang im Kopf langsam geschehen lässt und begleitet.

#NOFILTER

#nofilter with James Humphrys | Interview

James Humphrys hat das Zeug, eine steile Karriere hinzulegen. Nachdem der junge Musiker aus Bristol mich als Support von Gurr und New Carnival überzeugen konnte, imponieren seine sommerlichen Tracks wie „The river“ oder „For another“ immer mehr Musikfans. Im #nofilter-Interview erzählt James Humphrys mehr über die Entstehung seines letzten Songs, dem Leben als Indie-Musiker, seinem Studium an der BIMM Bristol, dem Verhältnis zu seiner Band und natürlich seinen Zukunftsplänen.

INTRODUCING

The Radar Post (Band)

Was man doch im Mix der Woche von Spotify alles entdecken kann. Das Projekt The Radar Post aus Dänemark macht wunderbar verkopften (und das ist hier positiv gemeint) Indie-Pop – inzwischen bereits auf dem zweiten Album „A good adjustment to reality“. Kopf und Mastermind Esben Sven stellt The Radar Post selbst vor.